Wettkämpfe

18.4.2016 – Start in die Wettkampfsaison

Es ist April und die Wettkampfsaison kommt so langsam in Fahrt. Den Auftakt machte Dan bereits am 3.4. beim Duathlon im fränkischen Ansbach über 10km Laufen, 41Km Radfahren und nochmal 5Km Laufen. Er kam er als 24. von 72 Startern mit einer Zeit von 2:19:05 ins Ziel.

Am vergangen Wochenende waren Nik und Marius bei der Schönbuchtrophy in Herrenberg am Start. Aufgrund der heftigen Regenfälle würde die Radstrecke um fast alle Trails „entschärft“ was Nik aber eher entgegenkam und ihn auf Platz 29 ins Ziel spülte. Bei 12 km Trailrun am Sonntag rutschte er im wahrsten Sinne des Wortes auf Platz 17 ins Ziel, was letzlich einen tollen 7. Gesamtplatz (Platz 3 in der AK) in der Kombiwertung bedeutet. Marius war auf der 25km Strecke von Entringen nach Herrenberg am Start und erreichte ebenfalls einen tollen  15. Gesamtplatz (2:12:14). Dreckig aber GEIL wars…

Jo war ebenfalls am Sonntag im Einsatz. Nach Wadenverletzung im Frühjahr und stark reduziertem Trainingsumfang war gerade noch rechtzeitig für den Hamburg Marathon fit geworden. Nach gemütlichem Beginn konnte er sein Tempo Kilometer für Kilometer steigern und lief am Ende nach sensationellen 3:24:58 in Ziel  (Platz 1722 von 9388 Männern und 276 in seiner Altersklasse).

Werbeanzeigen

9.8.2015 – Summertime Triathlon

Nahezu perfekt Bedingungen erwarteten die Müller Brüder am Sonntag, den 09.08.2015 beim Summertime Triathlon in Karlsdorf-Neuthard.

Das Schwimmen im 26°C warmen Sieben Erlen See war ein einziger Genuss. Kristallklares Wasser und dazu in derselben Startgruppe mit Sebastian Kienle, dem aktuellen Ironman Weltmeister. Dan kam nur wenige Sekunden vor Ralf aus dem Wasser. Beim Wechsel aufs Rad sah man sich kurz und weiter gings auf dem Bike. Hier schaffte es Dan Ralf etwas zu distanzieren. Für die Radstrecke benötigte Dan 1 Stunde und 6 Minuten, während Ralf 1 Stunde und 11 Minuten benötigte. Im Laufen zeigten beide sehr gute Leistungen. Ralf 42 Minuten, Dan nur 6 Sekunden schneller. Letztlich blieb folgendes Endergebnis stehen: Dan Platz 99 und eine Zeit von 02:23:38. Ralf Platz 138 und eine Zeit von 02:28:41.

1./2.8.2015 – 24h MTB Duisburg

Am vergangen Wochenende waren Nik, Volker, Johannes und Tim (Ersatzmann für Steffen) beim größten 24 MTB Rennen in Deutschland in Duisburg am Start. In einer einzigartigen Kulisse im Landschaftspark Nord in Duisburg galt es als 4er Team den ca. 8km langen Rundkurs in 24h so oft wie möglich zu umrunden.

Neben guten Radbeinen, einer guten Taktik sind hier vor allem Teamgeist und das nötige Quentchen Glück, vor Stürzen und Defekten verschont zu bleiben der Schlüssel zum Erfolg.

Da bei uns eigentlich all diese Faktoren eingetroffen sind, steht am Ende ein sensationeller 7. Platz in der 4er Team-Wertung (von 150 4er Teams insgesamt).

Nach einem perfekten Start mit Startfahrer Jo haben wir uns in den ersten Rennstunden immer um Platz 10 bewegt. Als sich Jo und Nik dann gegen Abend für ein paar Stündchen aufs Ohr legten, betrug der Abstand zu Platz 9 und 11 jeweils ca. sechs Minuten. Als die beiden dann gegen 2 Uhr ihre Nachschicht antraten waren Volker und Tim bereits auf Platz 9 vorgefahren. Angetrieben durch die tolle Leistung der beiden konnten sich Jo und Nik im weiteren Verlauf auf Platz 7 vorkämpfen. Die entscheidende Phase in der Nacht haben wir also voll zu unseren Gunsten nutzen können. Zwar konnten auch wir nicht ganz die Pace vom Tag halten, im Gegensatz zur Konkurrenz jedoch ein deutlich höheres Tempo beibehalten. Selbst ein kleiner Defekt und eine weitere Rennunterbrechung (die den herausgefahrenen Vorsprung wieder zu Nichte machte) konnten uns nicht daran hindern den tollen 7. Platz nach Hause zu fahren.

Alles in Allem ein super Event mit hohemWiederholpotenzial.

2015-08-02 IMG_7686

7. Platz beim 24h MTB in Duisburg: Jo, Tim, Nik und Volker

26.7.2015 Einstein Triathlon Ulm

3 Wochen nach dem Ironman in Frankfurt, zog es Dan nach Ulm zum Einstein Triathlon, wo er über die Mitteldistanz startete. In der Donau startend freute sich das AGENDA 2020 Mitglied über die starke Strömung, mit der er im Wasser nach vorne trieb. Die 80 Km lange Radstrecke im Anschluss war abwechslungsreich und geizte nicht mit steilen Hügeln und Bergen. Den Abschluss bildete eine 20 Km lange Laufstrecke an der Donau entlang, mit einer grandiosen Stimmung und Atmosphäre durch die zahlreichen Zuschauer. Dan verfehlte nur um 17 Sekunden die 5-Stunden Marke (Endzeit 05:17), freute sich aber über den 52. Platz und das tolle Event.

IMG_0270,q

Dan bei Einstein Triathlon Ulm 2015